Campus Magazin mit diesen Themen: Tipps für die Promotion – Der richtige Weg zum Titel / Karriere durch Titel – Klappt der Jobeinstieg besser mit Promotion?

source

how to make $300 per day with clickbank

25 COMMENTS

  1. Gute Reportage! Bin selber am Promovieren und kann in vielerlei Hinsicht zustimmen. Einen Kritikpunkt habe ich aber: Der Mediziner spricht davon, dass sie als Ärzte während der Promotion ja noch ihrer Versorgungspflicht nachkommen müssen, während andere sich voll der Wissenschaft widmen können. Es ist aber gerade an den Universitäten oft die Regel, dass Promovierende hier sehr stark gefordert sind, was das "Tagesgeschäft" betrifft. Lehre, Organisation, Verwaltung, Zuarbeiten, etc… Ich habe z. B. eine 50 % Stelle, wobei vorgesehen ist, dass ich 70 % Projektarbeit leiste und 30 % Zeit habe, für meine eigene wissenschaftliche Qualifikation aufzuwenden. Dass diese 30 % (das wären 6 Stunden pro Woche) NICHT ausreichen, um in 3-4 Jahren promoviert zu sein, ist völlig offensichtlich. Durchschnittlich wende ich hier wohl so um die 20 Stunden pro Woche auf, wenn nicht mehr. Der Traum vom "sich voll der Wissenschaft widmen können" bleibt ein Traum 😉

  2. Nur weil man irgendeinen Titel hat ist man nicht intelligenter. Kenne Leute mit Doktortitel, die es nicht schaffen, sich zu merken, wie das mti dem Kopieren/Einfügen am PC funktioniert, obwohl die tätlgich 8 Stunden am PC sitzen auf Arbeit. Das ist fast so lustig, wie die Leute die General Management studieren und dann echt glauben, dass jedes Unternehmen nur drauf wartet, jemanden mit keinerlei Berufserfahrung in eine Führungsposition zu setzen.

  3. Es ist unglaublich und sehr sehr traurig zu sehen, dass mittlerweile selbst ein öffentlich rechtlicher Sender mit Bildungsauftrag nicht mehr in der Lage ist korrekte Artikel zu verwenden! Es ist der (!!) Doktortitel und folglich muss der Titel lauten : Wozu einen (!) Doktortitel (es gibt hier auch keinen Grund einen Bindestrich zu verwenden!)? Sehr traurig ist das!

  4. Durchaus interessantes Video, aber der Titel ist ABSOLUT IRREFÜHREND. Keinerlei Infos über Karriereeinfluss einer Doktorarbeit, Erfolgs-/Lohnstatistiken etc.

  5. Finde es schade wie das Mädchen mit den Runen in den Kommentaren hier runtergemacht wird, die Leute haben den eigentlichen Geist der Wissenschaft nicht verstanden… Forschen, Erkenntnisse ziehen, Wissen für die Menschheit kummulieren, da ist Geld erstmal völlig nebensächlich.

  6. Ihr wollt es euch wohl endgültig mit der Türkei und den Deutschtürken vermiesen, indem ihr eure Nasen in Länder und Angelegenheiten steckt, die euch nicht auch nur ansatzweise tangieren sollten, da sie keinerlei Auswirkungen auf euch haben werden … ich gratuliere, ihr habt es geschafft durch eure einseitige Medienerstattung.
    Dass man es beim Thema "Doktorarbeit" schafft, so weit abzuschweifen, dass man die Politik der Türkei kritisiert, ist wirklich ein Talent. Was kommt als nächstes; fällt die liebe Merkel mal vom Stuhl und sofort wird eine Überleitung vom gebrochenen Stuhl auf die "zerbrochene Politik Erdogans" gezogen?
    Warum hört man nichts von Marokko, Irak, Iran oder den Saudis? Achja, der böse Erdogan bringt die höchsten Einschaltquoten und hetzt das deutsche Volk immer weiter gegen die Türken auf – jedoch ist dies ein zweischneidiges Schwert!

  7. Promotion über Runen? Mädel schau auf den Jobmarkt,.. sorry die hat dann einen Dr. aber hat keine Ahnung von der Realität,.. Leute promoviert in IT, MINT Fächern, Chemie etc. halt in Fächern wo Fachkräfte auf dem Markt gesucht sind. Alles andere sinnlos. Germanistik, Geschichte, Runenzeugs, Soziales, etc. etc. forget it.

Comments are closed.